Vibrasto 10 und 20

Akustische wirksame Materialien zum Kleben

Vibrasto 10 und 20 sind akustisch wirksame Beläge zum Kleben, bestehend jeweils aus einer 10 oder 20 mm dicken Lage Schaumstoff und einer einseitigen Oberflächenbespannung aus Aeria. Abgesehen von ihren hervorragenden akustischen Eigenschaften, passen sich die besonders geschmeidigen und biegsamen Vibrasto 10 und 20 auch dem komplexesten Kurvenverlauf an.

Einbauvorschläge

Technische informationen

Produktbeschreibung Vibrasto 10

Die Wände [Decken] werden mit einer sehr schwer entflammbaren und nicht tropfenden Verkleidung Vibrasto 10 von Texaa® behandelt, Bahnbreite 1.500 mm, bestehend aus einem schalldurchlässigen Textil Aeria und einer 10 mm dicken SI Schaumstoffschicht. Der Absorptionskoeffizient ɑw auf Beton beträgt 0,25 (H). Das Gesamtmaß beträgt 12 mm.

Europäische Klassifizierung des Brandverhaltens – Komplettprodukt
C-s3, d0 – kein Abtropfen / Abfallen

Umweltschutz
HQE: FDES (EN 15804) – Umwelt- und Gesundheitsmeldeblätter zertifiziert durch AFNOR LEED / BREEAM:
4 Punkte für
– Beitrag zur Schallabsorption
– sehr geringe Emissionen von VOCs (flüchtige organische Verbindungen) und Formaldehyd
– Zertifiziert FDES (EN 15804)

Leistungsmerkmale von Aeria
Hydro- und Oleophobierung ≥ 5 (AATCC118)
Antistatische Eigenschaften 7 1010 Ω (EN1149-1)

Pflege
Absaugen, Injektion-Extraktion

Garantie
10 Jahre

Farben
Auswahl aus 22 Farbtönen

Produktbeschreibung Vibrasto 20

Die Wände [Decken] werden mit einer sehr schwer entflammbaren und nicht tropfenden Verkleidung Vibrasto 20 von Texaa® behandelt, Bahnbreite 1.500 mm, bestehend aus einem schalldurchlässigen Textil Aeria und einer 20 mm dicken SI Schaumstoffschicht. Der Absorptionskoeffizient ɑw auf Beton beträgt 0,40 (H). Das Gesamtmaß beträgt 22 mm.

Europäische Klassifizierung des Brandverhaltens – Komplettprodukt
C-s3, d0 – kein Abtropfen / Abfallen

Umweltschutz
HQE: FDES (EN 15804) – Umwelt- und Gesundheitsmeldeblätter zertifiziert durch AFNOR LEED / BREEAM:
4 Punkte für
– Beitrag zur Schallabsorption
– sehr geringe Emissionen von VOCs (flüchtige organische Verbindungen) und Formaldehyd
– Zertifiziert FDES (EN 15804)

Leistungsmerkmale von Aeria
Hydro- und Oleophobierung ≥ 5 (AATCC118)
Antistatische Eigenschaften 7 1010 Ω (EN1149-1)

Pflege
Absaugen, Injektion-Extraktion

Garantie
10 Jahre

Farben
Auswahl aus 22 Farbtönen

  • Für Vibrasto 10 und 20 auf eine Betonfläche geklebt
fr_vibrasto_10_20_graph1
ɑw Klasse NRC Frequenzen (Hz) 125 250 500 1.000 2.000 4.000
Vibrasto 20 0,40 (H) D 0,45 ɑSabine 0,07 0,20 0,32 0,48 0,65 0,67
Vibrasto 10 0,25 (H) E 0,25 ɑSabine 0,04 0,09 0,16 0,26 0,37 0,49
Die Testprotokolle sind auf Anfrage erhältlich – Norm NF EN 20354 / ISO 354
  • Für Vibrasto 10 und 20 auf Gipskartonplatte in Ständerbauweise mit 45 mm Mineralwolldämmung geklebt
fr_vibrasto_10_20_graph2
ɑw Klasse NRC Frequenzen (Hz) 125 250 500 1.000 2.000 4.000
Vibrasto 20 0,50 (H) D 0,50 ɑSabine 0,42 0,34 0,41 0,53 0,69 0,75
Vibrasto 10 0,35 (H) D 0,35 ɑSabine 0,37 0,27 0,28 0,33 0,49 0,69
Dieser klassische Unterbau verstärkt zudem die Schallabsorption tiefer Frequenzen.

Anbringung

Dellen, Beulen oder andere Unebenheiten der Oberfläche vor der Anbringung lassen sich nicht mit Vibrasto verdecken, daher muss der Belag zwingend auf einer glatten, sauberen, luftdichten und zum Bekleben mit einer flexiblen Verkleidung geeigneten Fläche eingebracht werden. Streiflicht sollte vermieden werden.

Fugen
Die Fugen zwischen den Bahnen werden „auf Stoß“ gearbeitet. Die werksmäßig vorgesehenen Überstände der Aeria werden in die zwischen den Bahnen angebrachten, geschlitzten Profile eingeschoben. Achsabstand: 1.500 mm.

Umrandungen (Türen und Fenster)
Rund um die Öffnungen werden entweder Rahmen eingesetzt, die 2 mm dicker sind als der Vibrasto, oder ein vom Architekten gewähltes Abschlusselement.

Eventuelle Kanten (Option)
Sichtbare Kanten der Verkleidung können mit einer Abschlussleiste aus Aluzink oder weiß lackiertem Aluminium versehen werden.

Vorspringende Winkel
Die Verkleidung umschließt den Winkel. Durch sorgfältige Marouflage stellt man sicher, dass die Verkleidung auf beiden Seiten des Winkels fest anliegt.

Einspringende Winkel
Eine Bahn wird bis zur Winkelspitze verlegt. Die nächste wird schlüssig an Kante der vorhergehenden angesetzt.

Fußleisten
Diese werden auf Unterlegplatten aufgesetzt, deren Dicke der des Vibrasto entspricht.

Anschläge
An Decken und Wänden wird die Verkleidung auf Anschlag verlegt.

Elektrische Ausrüstungen
Steckdosen und Schalter werden bei Vibrasto 10 auf 10 mm dicke und bei Vibrasto 20 auf 20 mm dicke Unterlegplatten montiert.

Verlegeplan
Stoffe desselben Farbtons, aber aus verschiedenen Farbbädern, können gegebenenfalls Nuancen aufweisen, daher muss der für jede Wand festgelegte Verlegeplan streng eingehalten werden.

Verpackung
Die maximale Bahnlänge für Vibrasto 10 beträgt 12,80 lfm.
Die Bahnlänge für Vibrasto 20 beträgt maximal 6,80 lfm.

Fertigungsfrist
3 Wochen

Benötigte Gewerke
Fachkundige Monteure von Verkleidungen und Tapezierer

Zur Galerie ...