Ein Gespräch mit François Lalanne

Kategorien:

Texaa® bietet akustischen Komfortfür den schulischen Bereich

von Texaa®

LOGO-BEAUTIRAN.jpgWEB   mrlalannebeautiran             

                                          

Ein Gespräch mit François Lalanne,
stellvertretender Bürgermeister von Beautiran (33),
einer Gemeinde mit 2.200 Einwohnern.

„Die in den 80er Jahren gebaute Schulkantine war von der Akustik her einfach katastrophal. Sie ist ein Bau mit großen Glasflächen und Betonplatten. Das verstärkte natürlich das Geschrei der Kinder und das Klappern der Bestecke. Im vergangenen Jahr haben wir uns dann entschlossen, die Akustik zu verbessern.
Die Gemeine hat nach passenden Lösungen gesucht und Kostenvoranschläge bei verschiedenen Unternehmen angefordert.
Für eine zufriedenstellende Akustik schien es nur zwei Lösungsansätze zu geben:

_ Durch eine Wandverkleidung, die aufwendige Arbeiten erfordert hätte, ein erhebliches Budget verschlungen hätte und nur während der Schulferien möglich gewesen wäre.

_ Durch eine Deckenverkleidung mit Holzplatten. Diese Lösung war auch recht kostspielig, und die anderen Nachteile waren identisch. Außerdem hätten die elektrischen Leitungen neu verlegt werden müssen…

Dann haben wir von Texaa gehört; Die Idee, Elemente frei im Raum aufzuhängen, war für uns völlig neu.
Das Angebot von Texaa stieß auf große Begeisterung bei unserem Gemeinderat, es war originell und außerdem auch noch deutlich preiswerter als die beiden anderen Lösungen. Es erforderte keine aufwendigen Arbeiten, und für uns war es wichtig, dass die akustischen Elemente vom Personal der Gemeinde angebracht werden konnten.

Texaa beriet uns bei der Platzierung der Würfel und Kegel, die passend zur Gestaltung der Decken sein musste. Unsere Mitarbeiter haben die Arbeiten dann an einem Nachmittag durchgezogen.

Das Ergebnis ist von allen mit Begeisterung aufgenommen worden, der Geräuschpegel ist gedämpft, die Leute unterhalten sich freier und niemand klagt mehr über Lärm in der Kantine! Außerdem können wir uns selbst um die Pflege der Elemente kümmern. Dazu werden wir sie nächstes Jahr nur von der Decke abnehmen und kurz absaugen.

Bei den Farben haben wir uns für Blau (die Garonne), Rot (die Eisenbahnlinie) und Gelb (die Bundesstraße) entschieden. Diese Farben haben einen Bezug zu unserer Gemeinde; Sie symbolisieren die 3 Verkehrswege, die unser Dorf durchqueren bzw. in unmittelbarer Nähe verlaufen.

Einige andere Gebäude der Gemeinde sollen übrigens in Zukunft auch unter akustischen Gesichtspunkten renoviert werden. Das Klubhaus mit dem großen Saal, den wir zum Beispiel für Familienfeste (Hochzeiten, Taufen, …) und andere Vereinsveranstaltungen vermieten.

Die Arbeiten an diesen Gebäuden stehen schon im Haushaltsplan für 2012. Wir zählen auf Texaa für ein passendes Angebot zur Verbesserung der Akustik.“

    gege--mailing-beautiran.jpg1.jpgweb1      gege--mailing-beautiran.jpg2.jpgweb

                         gege--mailing-beautiran.jpg3.jpgweb