Flex-Office und Akustik

„Bei Büroimmobilien verändern sich die Anforderungen in letzter Zeit“, erklärt Sabine Moscato vom Architekturbüro Naud & Poux. „Der Bedarf an Austausch- und Dienstleistungsräumen wächst. In Gebäuden gibt es kaum noch Alleinmieter. Die Standards der Betriebsrestaurants mutieren ebenfalls. Die „Kaffeepause“ wird zur Gelegenheit für informelle Mini-Meetings, die Speisesälen oder Ruhezonen neue Funktionen geben. All dies wirkt sich erheblich auf die Raumgestaltung aus.“

Flexibilität gilt heute sowohl für Architektur und Mobiliar, als auch für Arbeitskräfte. Wie können bestimmte Einrichtungen – dazu gehört natürlich die Akustikbehandlung – dauerhaft bestehen und gleichzeitig Modularität, Weiterentwicklung und optimale Grundstücksnutzung gewährleisten? Wie erlaubt man Nutzern Wohlbefinden und akustischen Komfort und gleichzeitig die Möglichkeit, jederzeit ihren Arbeitsraum ihren Bedürfnissen entsprechend zu verändern und umzugestalten? Heute stehen der Projektmodus und hybride Arbeitsmodelle, d.h. Büro- und Home Office-Arbeit am selben Ort, im Mittelpunkt der Organisations- und Arbeitsmethoden. In diesem Zusammenhang stellt sich außerdem die Frage nach der Attraktivität der Arbeitsplätze. „Die heutige Herausforderung besteht darin, Mitarbeiter wieder ins Büro zu holen“, betont die Architektin Leila Dunning, „aber auch Kundenbeziehungen neu zu definieren, potenzielle Talente zu beeindrucken usw.“. Neben ihren Leistungen ist also auch die dekorative Wirkung der eingesetzten Lösungen von Bedeutung, die Art und Weise, wie sie dazu beitragen, die Identität eines Ortes zu unterstreichen und eine bestimmte Geisteshaltung zu verkörpern. Hier nun drei Strategien der – natürlich flexiblen – Akustikbehandlung:

Hintergrund statt Überdeckung

Bei der Renovierung des Anthos-Gebäudes in Boulogne-Billancourt entschied sich das Architekturbüro Naud & Poux dafür, alle geschlossenen Decken zu entfernen und die Akustik anders als flächig anzugehen. „Wir wollten die Baffeln STEREO verwenden“, erklärt die Projektleiterin Sabine Moscato. “Mit diesem Produkt erreichten wir eine dauerhafte Behandlung ohne akustische Barrieren, die es ermöglichen würden, geschlossene Büros zu schaffen. Dies gilt umso mehr, als die Mieter hier nur halbe Großraumbüroflächen belegen können. Die Baffeln sind in Abständen von 45 Zentimetern platziert.“ Die in 45 Zentimeter Abstand platzierten Baffeln erlauben so die Verbindung eventueller Innenwände mit den fensterlosen Fassadenteilen (Pfeiler, Stützen usw.). 

„Wir haben uns anschließend für eine Symphonie von drei Grautönen entschieden. Die Büroflächen sind ziemlich groß, ihre rhythmischen Variationen geben dem Raum einen komfortablen Maßstab wieder.“ Falls zukünftige Mieter die Farben ändern möchten, erinnert schließlich die Architektin, so können die Bezüge der Baffeln ausgetauscht und diese auch teilweise entfernt werden, beides ist möglich!

Akustiklandschaft

Die Architektin Leila Dunning verwandelte den Empfangsbereich des Londoner Hauptsitzes der Werbeagentur MullenLowe in einen multifunktionalen Raum mit Restaurant, Café, Veranstaltungs-, Konferenz-, Einzel- und Teamarbeitsräumen, wo sich Wohlfühlatmosphäre und neue Bürokultur mischen. Das Ganze sollte zugleich theatralisch wirken. „Wir waren auf der Suche nach einer leichten und akustisch wirksamen Lösung, die die verschiedenen Bereiche vereint und uns durch ihre Montageart Flexibilität bot,“ erklärt die Architektin. „Wir haben deshalb vor Ort an der Blickbewegung und der Objektgruppierung gearbeitet. Und nicht nur das. Es handelt sich um einen Empfangs-, Veranstaltungs- und Begegnungsort. Es musste also ein bisschen Emphase sein, aber subtil. Der Würfel ABSO war die perfekte Lösung. Seine Form ist zwar einfach, aber die Möglichkeit, ihn an einer Ecke aufzuhängen, erlaubte uns die Gestaltung einer wahren Innenlandschaft in changierenden Grautönen. Der Kontrast zwischen der architektonischen Strenge des Gebäudes und der organischen Anordnung der Würfel schafft ein innenräumlich wirklich interessantes Gleichgewicht. Dem Raum wird Leben und Dynamik eingehaucht und er behält dabei die nötige Privatsphäre und den Komfort, die für Gespräche, Verabredungen, informelle Meetings usw. erforderlich sind.“

Superflexibel: Vom Vorhang zum Mobiliar

Wer Flex-Office sagt, meint auch die unkomplizierte Umgestaltung oder vorübergehende Neugestaltung von Räumen je nach Bedarf, Benutzerzahl und Art der Arbeit. Visuelle und lautliche Privatsphäre und hoher akustischer Komfort sind dabei von entscheidender Bedeutung. Videokonferenzen sind heute ein fester Bestandteil der neuen hybriden Arbeitsorganisation. Möbel und Bildschirme sind beweglich, warum dann nicht auch schallabsorbierende Oberflächen? 

Das Londoner Architekturbüro Stiff + Trevillion (Two Bessborough Street) hat sich für die zweilagigen Akustikvorhänge entschieden, die von den Benutzern als Unterteilung des Besprechungs- oder Gruppenarbeitsbereiches eingesetzt werden können. Eine einfache Geste zum Schließen oder Öffnen genügt. Die Vorhänge laufen in Schienen, die hier in der Decke angebracht sind. Eine Lösung können aber auch freistehende Elemente sein. Die Trennwände KORA sind eine Mischung aus Akustikabsorber und Mobiliar, die aber einen ähnlichen Zweck erfüllen, nämlich das Modulieren von Perspektiven und die örtlich begrenzte Kontrolle der Akustikatmosphäre. Diese flexiblen und leicht umstellbaren Trennvorrichtungen auf Gestellen können auch mit Rollen ausgestattet werden und sind in verschiedenen Formaten, Größen und Farben erhältlich. Sie können als Tischtrenner oder als Trennwand zwischen Büros aufgestellt werden, einen kleinen Entspannungsbereich abtrennen, usw. Es gibt zahlreiche Konfigurationen und Farbvarianten. So verbinden Sie flexibel den Komfort mit den neuen Arbeitsmethoden!

Wie können wir Ihnen helfen? F.A.Q.

Wie installiert man unsere Produkte?

Wir empfehlen, sich an Schreinern oder Raumausstattern für die Montage unserer Bespannung Vibrasto und unserer Vorhängen zu wenden. Die Montage der restlichen Produkten (Stereo Paneele, Strato Decke, Abso Deckenkissen, -Würfel, etc) kann auch beispielweise von Trockenbauern übernommen werden. Wir arbeiten mit einigen Handwerkern regelmäßig zusammen und können sie Ihnen weiterempfehlen. Gerne beraten wir aber auch den Dienstleister Ihres Vertrauens. Unsere Montageanleitungen finden Sie hier.

Technische Fragen?

Hier finden Sie alle unsere technischen Datenblätter. Der für Ihre Region zuständige Kundenberater hilft Ihnen gerne weiter, kontaktieren Sie ihn.

Wie kann man ein Angebot einholen oder eine Bestellung aufgeben ?

Für eine Terminanfrage, ein Angebot, eine Bestellung, eine Fristenangabe oder eine technische Auskunft, kontaktieren Sie einfach Ihr Kundenberater :

Caroline Franquet
+49 69/962 17 63 16
kontakt@texaa.de

Fertigungsfristen

Unsere Produkte werden nach Kundenwunsch gefertigt. Für die meisten unserer Standardprodukte beträgt die Fertigungsfrist 3 Wochen, für Sonderfertigungen sind 5 Wochen zu veranschlagen. Aber manchmal vollbringen wir auch Wunder, kontaktieren Sie uns.

Lieferzone

Wir können Ware weltweit liefern.

Ihre laufende Bestellung

Für Informationen über Ihre laufende Bestellung kontaktieren Sie bitte den links oben auf Ihrer Bestellung vermerkten Projektbegleiter.